Die Seite im Internet mit vielen Informationen aus Niedersachsen.

Celle

Mon, 18 Jun 2018 01:33:44 +0200: Cellesche Zeitung (CZ 2.1) - Lokales Stadt
CZ 2.1 Live Portal
17.06.2018: Reges Interesse an Celler Selbsthilfegruppen
Ein erstes Fazit des Selbsthilfetags am Samstag in Celle: „Wir haben uns über das wirklich rege Interesse der Menschen an unserer Arbeit sehr gefreut. So kompakt und präsent können wir ja nur selten informieren und auf uns aufmerksam machen – ich bin sicher, dass neben zahlreichen Gesprächen auch einige Kontakte geknüpft worden sind und Informationen weitergereicht und weitergeleitet werden“, so Resula Grudnik von Kibis. Die „Kontakt,- Informations- und Beratungsstelle im Selbsthilfebereich“ – kurz Kibis – ist Initiator und Mitveranstalter des Selbsthilfetags in der Trägerschaft des Vereins zur Förderung Körperbehinderter Celle und ist Anlaufstelle für Ratsuchende und Selbsthilfegruppen gleichermaßen.
15.06.2018: "Wie ausgestorben": Falsche Beschilderung an Sprengerstraße
Der Aufdruck "Sprengerstraße gesperrt" prangt seit etwa zwei Wochen auf gleich mehreren Schildern in der Stadt Celle. Das Prekäre: Trotz einer sogenannten Wander-Baustelle ist die Sprengerstraße weiterhin fast komplett befahrbar.
15.06.2018: "Celle attraktiver gestalten": Erste Jugend-Konferenz
Eine größere Skateranlage, Wasserspender in der Stadt oder ein Poetry-Slam im Französischen Garten: Jeder Jugendliche hat andere Wünsche, was sich in Celle noch verändern könnte.
15.06.2018: "ThePetebox" spielt beim Celler Stadtfest auf
Drei Bühnen und ein Programm, das für jeden Besucher etwas zu bieten hat. Das versprechen die Macher des Celler Stadtfestes, welches am Freitag und Samstag, 14. und 15. September, im Schlosspark, auf der Stechbahn und am Markt stattfindet. Mit dabei ist „ThePetebox“, bürgerlich Peter Sampson, ist ein aus England stammender Loop-Pedal Beatboxer, dessen einzigartige Liveshows rund um den Globus Menschen in seinen Bann zieht.
15.06.2018: Nach Beachsoccer-Pleite: Veranstalter sammelt Geld
Mit einem Minus im niedrigen sechsstelligen Bereich hat Daniel Herzog gerechnet, nachdem das von ihm organisierte Beachsoccer-Turnier am Celler Hafen vor zwei Wochen in einem finanziellen Fiasko endete. Ganz so schlimm ist es letztlich nicht gekommen, doch sitzt der Wietzer am Ende auf Schulden in Höhe von 85.000 Euro. Um die Begleichung seiner Verbindlichkeiten stemmen zu können, hat der 29-Jährige jetzt ein Crowdfunding initiiert. Unter www.leetchi.com/c/celler-beachsoccer-open können die Celler dem gebeutelten Nebenerwerbs-Geschäftsmann finanziell unter die Arme greifen.
15.06.2018: Ackern mit oder ohne Chemie
Wasser ist derzeit das beherrschende Thema in der Landwirtschaft. Wie ein Meer aus Grün mutet es an, wenn der Wind die Halme der Sommergerste in sanfte Wellenbewegungen versetzt, aber darüber hinaus fehlt vom kühlen Nass jede Spur. Für künstliche Beregnung zu sorgen, beschert den Bauern im Moment Zwölf-Stunden-Tage, ob die Betriebe auf biologischer Basis oder konventionell geführt werden, spielt dabei keine Rolle. Bei all den anderen Arbeitsgängen, die notwendig sind, um auf den Äckern gesunde und kräftige Pflanzen wachsen zu sehen, die in einigen Wochen eine gute Ernte garantieren, ist es hingegen von Bedeutung. Die Kulturpflanzen müssen geschützt werden vor Schädlingen, Krankheiten und Beikräutern. Wie bewältigt ein Biobauer diese Aufgabe, auf welche Weise ein konventioneller Landwirt?
15.06.2018: Celler Stadtbibliothek blüht auf
Auch die Stadtbibliothek macht mit bei der CZ-Aktion „Celle blüht auf“. Hier gibt es jede Menge Literatur zu Themen wie Natur- und Artenschutz, Bücher über Tiere und Pflanzen sowie Werke mit praktischen Tipps zum umweltbewussten Gärtnern.
14.06.2018: Urlaubsbetreuung gesucht: Wer kümmert sich um Bello, Mauzi & Co. in Celle?
Die Koffer sind bereits gepackt, der Wagen voll getankt. Eigentlich könnte es jetzt direkt in den Urlaub gehen, wenn da nicht das Haustier wäre.
14.06.2018: Hehlentor-Tour findet ein Ende
Lautes Fahrradklingeln schallt die Harburger Straße entlang. Begeistert klatschen die Schüler der Grundschule Hehlentor die ankommenden Viertklässler auf ihren Fahrrädern ab.
14.06.2018: Celler Kirchenkreis will Diakonie mit Gemeinden vernetzen
Essenszeit am Harburger Berg, Diakonisches Werk, Familienbildungsstätte, Bahnhofsmission, Altenheimseelsorge, Familienzentren oder auch die Krankenhaus- und Gefängnisseelsorge – die Bandbreite der diakonischen Leistungen im Kirchenkreis Celle ist groß. 15 Einrichtungen kümmern sich unter anderem um die Belange von Bedürftigen, Familien oder Menschen mit psychischen Problemen oder in sozialen Notlagen. Ausbaufähig hingegen ist die Zusammenarbeit dieser Institutionen mit den kirchlichen Gemeinden. Hier setzt ein Partnermodell an, das jetzt vom Kirchenkreistag verabschiedet wurde.